Kategorie Bild von Love, Death & Ro­bots
Details zu dieser Un­ter­su­chung
Logo Abfalleimer.org
Fol­ge­un­ter­su­chung
Institut für Abfall­zertifizierung
Internetende 42
4549 Datenhölle

Folge 08 S2 Der ertrunkene Riese

Akten­zei­chen:
za062-08-der-ertrunkene-riese
Eingebracht von:
Sitzung vom:
15. März 2022 6:00
Sitzungsdauer:
00:52:07
Zu­sam­men­fas­sung dieser Folge

In dieser Netflix-Folge von Love, Death & Robots, sprechen wir über den fehlenden Respekt gegenüber grossen Wesen.
Herr Kuster ist neuer Teil des Arbeitskreises. Die drei sind fast begeistert von dieser Folge. Wieso, dass das so ist, erfahren Sie in dieser Podcastfolge.

Audio­pro­to­koll

Weitere Infor­mation­en

 

Symbole

Symbole Der ertrunkene Riese

  1. Ein toter Totenkopf
  2. Ein Knochen des Riesen
  3. Das Glied des Riesen im Zelt des Schaustellers

 

Inhalt der Folge

Nach einem Sturm wird der Körper eines Riesen an einem Strand gefunden. Ein Forscher wird beauftragt, den Verfall des Riesen zu dokumentieren
(Quelle: Wikipedia – Love, Death & Robots)

 

Trailer

 

Fakten zur Folge

  • Deutscher Title

    Der ertrunkene Riese

  • Originaltitel

    The Drowned Giant

  • Länge

    13 Min

  • Regisseur*in

    Tim Miller

    Tim Miller ist am 1965 oder 1966 in Fort Washington, Maryland, USA geboren. Er ist der Co-Produzent der Serie Love, Death & Robots zusammen mit David Fincher. Zudem gründete er zusammen mit David Stinnett und Cat Chapmann 1995 die Blur Studios. Er war der Regisseur von ‘Deadpool’ und ‘Terminator: Darf Fate’. 2005 wurde er für den Kurzfilm ‘Gopher Broke’ für den Oscar nominiert. Nebst dieser Folge führte er noch die Regie der Folge ‘Ice Age’ aus der ersten Staffel.

  • Animationsstudio(s)

    Blur Studio

    Blur Studio ist eine amerikanische Produktionsfirma, die sich auf visuelle Effekte, Animation und Design spezialisiert hat. Das Studio mit Sitz in Culver City, Kalifornien, hat 3-D-animierte Filme, Teaser und Werbespots für das Fernsehen sowie CGI-Filmsequenzen für Videospiele produziert. Zu Ihren werken gehären Filem wie ‘Gopher Broke’, ‘Avatar’, ‘The Amazin Spider-Man 2: Rise of Electron’, ‘Deadpool’ und natürlich einige Folgen von ‘Love, Deth & Robots’.

 

Figuren

Steven

Originalsprecher*in

Steven Pacey

Steven Pacey wurde am 5. Juni 1957 in Leamington Spa, Warwickshire, England geboren. Er ist ein Schauspieler, bekannt für ‘Boy A’ (2007), ‘Blake’s 7’ (1978) und ‘M.I.T.: Murder Investigation Team’ (2003). Er ist seit 1986 mit Joan Marine verheiratet. Sie haben zwei Zwillingstöchter, Jessica und Laura. Stevens älterer Bruder Peter Pacey ist ebenfalls Schauspieler bekannt für seine Rollen in ‘Indiana Jones’ und ‘The Iron Lady’.

Deutsche Sprecher*in

Bernd Vollbrecht

Bernd Vollbrecht wurde am 20. Dezember 1953 geboren. Er besuchte die Hochschule für Musik und Theater in Hannover und lebt jetzt in Berlin. Als deutscher Synchronsprecher und Schauspieler wurde er bekannt als Stimme von Antonio Banderas in mehr als fünfzehn Filmen. Ferner synchronisierte er zahlreiche weitere Schauspieler und wirkte als Werbesprecher. In der Synchronkartei ist er zurzeit mit 2475 Rollen verzeichnet.

Wissenschaftlerin

Originalsprecher*in

Laura Pacey

Laura Pacy schloss die Universität Warwick ab und ist Leiterin der Open University Publishing. Sie stammt aus einer Schauspielerfamilie. Ihr Vater ist Steven Pacey und ihr Onkel Peter Pacy. Das ist die erste Sprechrolle, für die Laura bekannt wurde.

 

Comic Empfehlung

Wir finden sie nur, wenn sie tot sind

Dieser Comic wurde von der Geschichte “Der ertrunkene Riese” ebenso inspiriert wie die besprochene Folge 8 in der zweiten Staffel. Zugrunde liegt die Geschichte von J G Ballard, welche erstmals 1964 in Ballards Kurzgeschichtensammlung “The Terminal Beach” erschien. Der Comic Autor Ewing bestätigt in einem Interview mit Comic Shop News, dass diese Geschichte und die Arbeit des Comic-Schöpfers Jack Kirby ihn zu diesem Comic inspirierte. Im Comic “Wir finden sie nur, wenn sie tot sind”, geht es um die Menschheit, welche alle Rohstoffe bereits ausgebeutet hat und eigentlich am Ende ist. Bis sie tote Riesen finden, welche als Götter bezeichnet werden und die Raumfahrer sie ausbeuten, um an Rohstoffe zu kommen.

Daten

BandWir finden sie nur wenn sie tot sind, Band 1
EinbandSoftcover, Kartoneinband
Erscheinungsdatum2021
ISBN978-1-68415-677-1
OriginaltitelWE ONLY FIND THEM WHEN THEY’RE DEAD Vol.1
HerkunftslandUSA
Zeichner *inAl Ewing (England)
Texter*in/Farbgeber*inSimone di Meo

 

Podcast Empfehlung

Stimmt! Der Synchronsprecher Podcast

Stimmt, der Synchronsprecher Podcast

Sie lassen Schauspieler wie Daniel Craig, Angelina Jolie, Bruce Willis oder Cameron Diaz “deutsch” sprechen: Synchronsprecher! Wie funktioniert das Ganze aber genau? Wie lange dauert es überhaupt, bis es so klingt, wie wir es dann im Kino erleben können? Und: Wie sieht eigentlich ein Arbeitstag als Synchronsprecher aus? Mike Wirth, ehemaliger Radiomoderator, begrüßt alle zwei Wochen Synchronsprecherinnen und Synchronsprecher und fragt nach.

 

Zu­gehör­ende Zer­ti­fi­kate

Gremium
Antragstellende
Personen
Frau Hinterwald
Frau Hinterwald
Begutachtende
Person
Herr Huber
Herr Huber
Begutachtende
Person
Herr Kuster
Herr Kuster
Begutachtende
Person
Herr Lüthi
Herr Lüthi

Ihre Bewertung

§ 423 Die individuelle Meinung der Konsumenten sind ein zentraler Gradmesser für die Zer­ti­fi­zier­ung. Sollte ein Entscheid oder eine Unter­such­ung von der Bevölkerung nicht akzeptiert werden, so muss auf dieser Grundlage eine neue Ein­stuf­ung vorgenommen werden und ggf. die Ent­schei­dung entsprechend revidiert werden.

Wegen diesen Vorgaben aus unseren Statuten haben Sie folgend die Möglichkeit, mit einem Klick auf den Daumen hoch oder runter, Ihre Meinung kundzutun.

0
0

Rück­mel­dung ein­rei­chen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die Einreichung dieser Rückmeldung erklären Sie sich nach § 423 mit allen Bedingungen (inkl. der Bestimmungen des Datenschutzes) des Instituts für Abfallzertifizierung einverstanden.


Sie werden automatisch benachrichtigt bei weiteren Rückmeldungen.