Kategorie Bild von Love, Death & Ro­bots
Details zu dieser Un­ter­su­chung
Logo Abfalleimer.org
Fol­ge­un­ter­su­chung
Institut für Abfall­zertifizierung
Internetende 42
4549 Datenhölle

Folge 18 ‘Geheimkrieg’ aus ‘Love, Death & Robots’

Akten­zei­chen:
za029-18-geheimkrieg
Eingebracht von:
Sitzung vom:
25. Mai 2021 6:00
Sitzungsdauer:
00:39:18
Zu­sam­men­fas­sung dieser Folge

Eine Einheit der Roten Armee macht sich auf die Suche nach denen, die ein ganzes Dorf abgeschlachtet haben.

Diese Folge der Netflixserie 'Love, Death & Robots' hat Herr Huber und Herr Lüthi nicht ganz überzeugen können. Obwohl die eisige Kälte Sibiriens sehr gut rüberkam und die Darstellung der Soldaten der Roten Armee überzeugte, war es den beiden doch zu viel kriegsverherrlichender Pathos.

Audio­pro­to­koll

Weitere Infor­mation­en

 


 


Inhalt der Folge


Eine Einheit der Roten Armee macht sich auf die Suche nach denen, die ein ganzes Dorf abgeschlachtet haben. Doch ihren schier aussichtslosen Kampf führen sie nicht gegen menschliche Gegner. (Quelle: Wikipedia – Love, Death & Robots)

 


Trailer


 


Fakten zur Folge


  • Deutscher Titel

    Geheimkrieg

  • Originaltitel

    The Secret War

  • Länge

    16 Min

  • Autor*in

    David W. Amendola

    MDavid W. Amendola war schon immer ein grosser Pulp-Fiction-Fan und Geschichtsliebhaber. Als Author schreibt er Science-Fiction, Fantasy, Horror, Western, militärische Abenteuer und Mischungen aus all diesen Genres. Er besitzt einen Bachelor of Arts in World Military History und ein Graduate Certificate in World War II Studies, beide von der American Military University. Er diente 21 Jahre lang in der U.S. Air Force.

  • Drehbuch

    Philip Gelat

    Philip Gelatt (* 2.Oktober 1950 in La Crosse, Wisconsin, USA) wurde in Wisconsin geboren und besuchte die University in Madison Wisconsin. Anfang der 70er-Jahre lebte er in Schweden, wo er als Produktionsassistent bei Maria arbeitete, Gewerkschaftsprobleme verhinderten eine weitere Filmkarriere und Philip zog zurück in die USA. Er hat bei allen Drehbüchern der Serie ‘Love, Death & Robots′ mitgearbeitet ausser bei den Folgen ‘Die Augenzeugin / ‘The Witness′, ‘Als der Joghurt die Kontrolle übernahm / When The Yogurt Took Over′ und ‘Blindspot / Blindspot′.

  • Produktionsstudio

    Digic Pictures

    DIGIC Pictures ist ein ungarisches 3D-Animationsstudio mit Sitz in Budapest, das sich auf die Produktion von 3D-animierter Spielkinematik CGI spezialisiert hat. Digic bietet auch Motion Capture Dienstleistungen im eigenen Studio Digic Motion an.

 


Figuren


Leutnant Nikolai Zakharov

Originalsprecher*in

Stefan Kapičić

Stefan Kapičić ist am 1. Dezember 1978 in Köln geboren. Seine serbischen Eltern zogen, als er drei Jahre alt war wieder zurück nach Serbien. Nach der Schule studierte Kapičić Schauspiel an der Universität der Künste Belgrad. Neben seiner Muttersprache Serbisch spricht er auch Englisch, Deutsch und Russisch. Der internationale Durchbruch gelang ihm durch die Rolle des Mutanten Collossus, den er in ‘Deadpool’ verkörperte.

Sr. Sergeant Kravchenko / Private Kaminsky

Originalsprecher*in

Bruce Thomas

Bruce Thomas ist am 17. Mai 1961 in der USA geboren. Er wurde unter anderem bekannt als Batman in einer Reihe von Werbespots für den OnStar-Service von General Motors der von 2000 bis 2002 ausgestrahlt wurde. Daneben spielte er noch den UPS Fahrer in ‘Legally Blonde’ 1 und 2, den Rick Coleman in ‘Hall Pass’ und Mini-Ash #2 in ‘Army of Darkness’. Zuletzt hat er seine Stimme Atrocitus in ‘Green Lantern’ zur Verfügung gestellt.

Malenchenko

Originalsprecher*in

Jeff Berg

Jeff Berg ist bekannt für seine Arbeiten in ‘Battlefield 1’ wo er den Clyde Blackburn sprach und die Stimme von Icarus in ‘Mirror’s Edge: Catalyst’.

Sergeant Okhchen

Originalsprecher*in

Antonio Alvarez

Antonio Alvarez ist Schauspieler und Regieassistent bekannt für seine Rollen in ‘Mutafukaz’ als Stimme von El Diablo, einige Stimmen in den Videospielen ‘God of War’ und ‘Call of Duty: Black Ops’.

Korporal Pogodin

Originalsprecher*in

Victor Brandt

Victor Elliot Brandt ist am 19. September 1942 in Los Angeles, Kalifornien, USA geboren. Er wirkte mit in den ‘Star Trek’ Folgen ‘Elaan of Troyius’ als Watson und in der Folge ‘The Way to Eden’ als Tongo Rad. Im Film ‘Neon Maniacs’ den Devin und in ‘Another 48 Hrs’ spielte er den Bezirksstaatsanwalt. Im Film ‘Midnight in the Garden of Good and Evil’ war er zu sehen als ‘Bailiff’ und in der Zeichentrickserie ‘Batman’ sprach er den ‘Rupert Thorne’.

 


Zu­gehör­ende Zer­ti­fi­kate

Gremium
Antragstellende
Personen
Frau Hinterwald
Frau Hinterwald
Begutachtende
Person
Herr Huber
Herr Huber
Begutachtende
Person
Herr Lüthi
Herr Lüthi
Ent­schei­dung
Das beschlussfassende Gremium entschied, das dem Zer­ti­fi­zierungs­an­trag 'Folge 18 ‘Geheimkrieg’ aus ‘Love, Death & Robots’' stat­tge­ge­ben werden kann.
Stempel zertifiziert

Ihre Bewertung

§ 423 Die individuelle Meinung der Konsumenten sind ein zentraler Gradmesser für die Zer­ti­fi­zier­ung. Sollte ein Entscheid oder eine Unter­such­ung von der Bevölkerung nicht akzeptiert werden, so muss auf dieser Grundlage eine neue Ein­stuf­ung vorgenommen werden und ggf. die Ent­schei­dung entsprechend revidiert werden.

Wegen diesen Vorgaben aus unseren Statuten haben Sie folgend die Möglichkeit, mit einem Klick auf den Daumen hoch oder runter, Ihre Meinung kundzutun.

0
0

Rück­mel­dung ein­rei­chen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Einreichung dieser Rückmeldung erklären Sie sich nach § 423 mit allen Bedingungen (inkl. der Bestimmungen des Datenschutzes) des Instituts für Abfallzertifizierung einverstanden.


Sie werden automatisch benachrichtigt bei weiteren Rückmeldungen.