Kategorie Bild von Love, Death & Ro­bots
Details zu dieser Un­ter­su­chung
Logo Abfalleimer.org
Fol­ge­un­ter­su­chung
Institut für Abfall­zertifizierung
Internetende 42
4549 Datenhölle

Folge 1 ‘Sonnies Vorteil’ aus ‘Love, Death & Robots’

Akten­zei­chen:
za029-02-sonnies-vorteil
Eingebracht von:
Sitzung vom:
2. Dezember 2019 8:00
Sitzungsdauer:
00:41:43
Zu­sam­men­fas­sung dieser Folge
Nach endlosem Bla Bla haben sich Herr Huber und Herr Lüthi endliche die erste Folge der Netflix Serie 'Love, Death & Robots' genauer angeschaut. Sie trägt den Titel 'Sonnies Vorteil' oder im Original 'Sonnie's Edge'. Die beiden fassen die Handlung zusammen und diskutieren über die Figuren und die Macher. Was Ihr Urteil am Ende zu dieser Folge ist, erfahren Sie in dieser Episode.
Audio­pro­to­koll

Weitere Infor­mation­en

 

Inhalt der Folge

Eine junge Frau namens Sonnie steuert mithilfe eines in ihr Hirn implantierten Mikrochips eine kybernetische Kampfmaschine, mit der sie in Untergrundarenen gegen die Kreaturen anderer Kämpfer antritt. Doch ein reicher Geschäftsmann hat etwas gegen Sonnies Erfolg.
(Quelle: Wikipedia: Love, Death & Robots)

 

Trailer

 

Fakten zur Folge

  • Deutscher Titel

    Sonnies Vortei

  • Orginaltitel

    Sonnie's Edge

  • Länge

    17 Min

  • Author

    Peter F. Hamilton

    Peter F. Hamilton ist am 2. März 1960 in Rutland, England geboren und ist ein britischer Science-Fiction-Autor, der Ende der 1990er Jahre mit seinem Armageddon-Zyklus das Genre der sogenannten Space Opera wiederbelebte.

  • Drehbuch

    Philip Gelatt

    Philip Gelatt ist am 2.Oktober 1950 in La Crosse, Wisconsin, USA geboren und besuchte die University in Madison Wisconsin. Anfang der 70er Jahre lebte er in Schweden, wo er als Produktionsassistent bei Maria arbeitete, Gewerkschaftsprobleme verhinderten eine weitere Filmkarriere und Philip zog zurück in die USA. Er hat bei allen Drehbüchern der Serie 'Love, Death & Robots' mitgearbeitet ausser bei den Folgen 'Die Augenzeugin / The Witness' 'Als der Joghurt die Kontrolle übernahm / When The Yogurt Took Over' und 'Blindspot / Blindspot'.

  • Produktionsstudio

    Blur Studio

    Die Blur Studios wurden 1995 von David Stinnett, Tim Miller und Cat Chapman gegründet.[1] 2004 wurde Blur für den Oscar für den Kurzfilm 'Gopher Broke' nominiert. Tim Miller ist als Executive Producer zusammen mit David Fincher verantwortlich für die Serie 'Love, Death & Robots'.

Figuren

Dicko

Originalsprecher*in

Time Winters

Time Winters ist am 3. Februar 1956 in Lebanon, Oregon, USA geboren. Er ist ein Schauspieler, bekannt für seine Rolle in der Folge 'The Wounded' in 'Star Trek: Next Generation', in 'Sneakers' als Landsteicher, als Wolfgang in 'The Runaways', in 'Angry Video Game Nerd: The Movie' als Dr. Louis Zandor und die Stimme von Zero in 'Metal Gear Solid V: The Phantom Pain'.

Deutsche Sprecher*in

Gerald Schaale

Gerald Schaale ist am 7. Mai 1955 in Berlin, Deutschland gebroren. Er ist ein bekannter Schuspierl und Synchronsprecher. In der Synchronkartei ist er mit 1607 Srechrollen verzeichnet. Als Schauspier war er in der Krimireihe 'Polizeiruf 110' war er als Leutnant König und Unterkommisar Walle zu sehen. Er spielte die Rolle des Herrn Göbel in der Kinder- und Jugendserie 'Schloss Einstein'. Er hat unzählige Zeichentrickfilem sycronisiert unter andem war er die deutsch Stimme des Pinoccio in 'Schrek 2' in 'Madagascar'.

Sonnie

Originalsprecher*in

Helen Sadler

Helen Sadler ist eine Schauspielerin, bekannt für 'True Blood', 'NCIS: Naval Criminal Investigative Service' und 'Too Late'.

Jennifer

Originalsprecher*in

Hayley McLaughlin

Hayley Melissa McLaughlin ist am 5. Januar 1994 in Glasgow, schottland geboren. Hayley hält eine Green Card für die USA und wohnt nun in Los Angeles. Hayley ist bekannt für die Rolle der Arie in TNTs 'The Librarians' und spielt im NETFLIX-Film 'Deadly Switch' mit.

Wes

Originalsprecher*in

Omid Abtahi

Omid Abtahi wurde in der iranischen Hauptstadt Teheran geboren. In der California State University in Fullerton erwarb er 2002 ein Masterabschluss in Theater. Bekannt wurde er mit seinen Rollen als Yusuf in 'Brothers', in 'Argo' als Reza Borhani, als Nigel in 'Last Resort' und in 'The Hunger Games: Mockingjay – Part 2' als Momes.

Ivrina

Originalsprecher*in

Christine Adams

Christine Adams ist geboren am 15. August 1974, in London, England und wuchs bei jamaikanischen Einwanderern auf. Sie wurde unter anderem bekannt als Cathica in der 'Doctor Who' Episode 'The Long Game', im Film 'Tron' als Clair Atkinson, als Agentin Weaver in der TV Serie 'Agents of S.H.I.E.L.D. ' und in der Rolle als Jessica im Film 'Batman Begins'.

Simon

Originalsprecher*in

Hakeem Kae-Kazim

Hakeem Kae-Kazim ist am 1. Oktober 1962 in Lagos, Nigeria geboren. Er hat eine klassische Ausbildung bei der angesehenen Bristol Old Vic Theatre School absolviert und wurde anschliessend Mitglied der Royal Shakespeare Company. Zu seinen bekanntesten Rollen gehören der George Rutaganda in 'Hotel Rwanda' , Colonel Ike Dubaku in '24', in 'X-Men Origins: Wolverine' spielte er ein Afrikanischen Geschäftsmann und in 'Black Sails' den Herr Scott. Seine unverwechselbare Stimme wurde auch in vielen beliebten Videospielen wie 'Halo', 'Call of Duty' und 'The Bourne Conspiracy' verwendet.

Ansager

Originalsprecher*in

Braden Lynch

Braden Lynch ist Schauspieler und Regisseur und unter andem bekannt geworden durch die Hauptrolle von Leonard in Film 'Trying Not To Explode', seine Stimme von 'Madsen' im Videogame 'Halo 4'. In der Folge 'Being Bad' der TV Serie 'NCIS: Naval Criminal Investigative Service ' spielte er Neal Sherwood und im Film 'Definitely Dead' führte er die Regie.

 

Ähnlich gelagerte Comics

    • Zeichner: Francois Boucq
    • Texter: Jerome Charyn
    • Übersetzung: Tanja Krämling
    • Verlag: Splitter Verlag (Bielefeld)
    • Erschienen: Mai 2015
    • ISBN Nummer: 978-3-95839-135-2
    • Band: 1 – Unnatürliche Auslese
    • Zeichner: Richard Starkings, José Omar Ladrönn
    • Texter: Joe Casey
    • Verlag: Letterfactory
    • Erschienen: September 2003

 

Zu­gehör­ende Zer­ti­fi­kate

Gremium
Antragstellende
Personen
Frau Hinterwald
Frau Hinterwald
Begutachtende
Person
Herr Huber
Herr Huber
Begutachtende
Person
Herr Lüthi
Herr Lüthi
Entscheidung
Das beschlussfassende Gremium entschied, das dem Zer­ti­fi­zierungs­an­trag 'Folge 1 ‘Sonnies Vorteil’ aus ‘Love, Death & Robots’' nicht stat­tge­ge­ben werden kann.
Stempel abgelehnt

Ihre Bewertung

§ 423 Die individuelle Meinung der Konsumenten sind ein zentraler Gradmesser für die Zer­ti­fi­zier­ung. Sollte ein Entscheid oder eine Unter­such­ung von der Bevölkerung nicht akzeptiert werden, so muss auf dieser Grundlage eine neue Ein­stuf­ung vorgenommen werden und ggf. die Ent­schei­dung entsprechend revidiert werden.

Wegen diesen Vorgaben aus unseren Statuten haben Sie folgend die Möglichkeit, mit einem Klick auf den Daumen hoch oder runter, Ihre Meinung kundzutun.

0
0

Rück­mel­dung ein­rei­chen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Einreichung dieser Rückmeldung erklären Sie sich nach § 423 mit allen Bedingungen (inkl. der Bestimmungen des Datenschutzes) des Instituts für Abfallzertifizierung einverstanden.


Sie werden automatisch benachrichtigt bei weiteren Rückmeldungen.