Schlagwort-Archive: sexistisch

Wir haben Donald Trump vergessen!

Protokoll

Mit grossen Entsetzten haben wir festgestellt, dass wir das Schweinchen von Amerika noch nie als Abfall zertifiziert haben. Gott sei Dank hat unser Hörer Herr Schneller, noch daran gedacht und schreibt:

“Der Donald Trump ist ein kompletter Depp und der muss weg.
Ich bezweifle immer noch, dass so ein Mann legal überhaupt eine Wahl gewonnen hat, der muss weg und zwar so schnell als möglich und darum bitte ich Sie, Donald Trump als Abfall zu zertifizieren.”

Dieser Bitte wollen wir natürlich sofort nachkommen und entschuldigen uns, dass wir das nicht schon längst getan haben.

Pornos müssen verboten werden

Protokoll

Dieses einfache Thema hat bei dem Sitzungsteilnehmer einige sehr private Seiten aufgedeckt:

Herr Fischer macht sich neuerdings Gedanken über die erotischen Seiten von Herrn Huber und findet, dass Pornos gesund sind. Er benutzt Pornos, um in Tinder die richtigen Leute zu finden.

Herr Huber outet sich als Fetischist von Tier- und Blumenkohl, der seinen Arzt anlügt. Er konsumiert so lange Pornos, bis er den Computer nicht mehr bedienen kann. Er vertritt vehement die Meinung, dass Pornokonsum zu Gewalt führt.

Herr Lüthi brauch Stroh, um sich anregen zu lassen, und braucht Pornos zur Weiterbildung und um dem Partner zu zeigen, was in anmacht. Zudem will er unbedingt wissen, was ein Porno für Frauen ist.

Herr Rechsteiner vermutet, dass die Antragstellerin eine Darstellerin ist, aus dem besprochenen Bereich. Zudem hat er während der Sitzung YouPorn oder Porn Hub entdeckt und will nun so schnell als möglich auf den Punkt kommen. Wir sind auch gespannt auf seine neue Unboxing Videos seine Frau, zudem fühlt er sich zu wenig weiblich und kennt dafür viele Damen, die Porno-Süchtig sind. Dazu hat er uns verraten, dass sein Safeword Brokkoli heisst.

Antrag zur Zertifizierung von Puristen und falsche Heilsbringer

Protokoll

“Da passieren sonderbare Dinge in der Welt. Da wird das 079 Lied von Lou & Leduc plötzlich sexistisch. Dort dürfen SchauspierlInnen keine Minderheiten mehr spielen wenn sie selber nicht dazugehören. Rain man dargestellt von einem hervorragendem Schauspieler wäre dann heute nicht mehr möglich.
Ist es das was wir wollen?”