Werden wir Yolds?

Protokoll

Rico als ältester in der Runde, macht sich Gedanken über die Pensionierung und wie das Leben dann sein wird. Dabei kommen die vier in die Diskussion über Generationsverhalten und welche der Generationen es am besten hatte und haben wird. Michel war das eine zu anstrengend Diskussion und legte sich lieber ein wenig hin. Die Andern waren sich aber einig, dass man noch viel von den zukünftigen Rentnern hören wird.

Webcam

Protokoll

Schon wieder mussten die vier mit Martin in die Technikecke abtauchen und sprachen über Webcams. Sie waren sich nur über ein einig, dass bei den Webcams resp. Monitoren noch viel Entwicklungspotenzial herrscht und das trotz all den vielen Zoom Sitzungen, die wir hinter uns haben.

Von Billabong zur flachen Erde

Protokoll

Rico ist aufgefallen, dass 2020 am acht häufigsten auf Google gefragt wurde “Was ist ein Billabong?”. Da er das auch nicht wusste, ging er der Sache nach.
Wie die Vier dann aber bei der flachen Erde und Chemtrails landeten und wieso so viele Leute die gleiche Frage hatten, wird uns für immer ein Rätsel bleiben.

Stream Deck

Protokoll

Martin konnte es nicht lassen und musste seine Gadgetverliebtheit ausleben. Deshalb mussten die drei anderen sich mit dem Stream Deck von Elgato auseinandersetzen. Jedoch konnte Martin nicht wirklich überzeugen, denn die Begeisterung hielt sich doch in Grenzen.

Impfungen

Protokoll

Nachdem Ronny und Martin sich gegen Corona Impfen liessen, entbrannte die Diskussion, ob die ganze Impferei nicht doch ihre Schattenseiten hat. Rico war natürlich wieder militant für das Impfen und Michel interessierte das Thema überhaupt nicht.

Abschlussbericht der Staffel 1 von Love, Death & Robots. Geht es nun weiter?

Protokoll

Wir haben unsere gesamte Belegschaft zum Containern geschickt, damit wir einige Bananen ergattern konnten. Damit haben wir die Sprecher motiviert, doch noch mal eine Folge in Hochdeutsch zu sprechen.
So wollten wir den noch offenen Antrag za029-00-love-death-robots doch noch zum Abschluss bringen.

Ursprünglicher Antrag von Frau Hinterwald:

“In der Serie ‘Love, Death & Robots’ sind einige Episoden, die einen interessanten zukunftsphilosophischen Ansatz haben. Die meisten jedoch triefen nur so von Gewalt und Sex. Deshalb soll diese Serie als Abfall zertifiziert werden.”

Als nun Herr Huber und Herr Lüthi Ihren detaillierten Bericht über die gemachte Untersuchung der 18 Folgen der Netflix Serie ‘Love, Death and Robots’ ablieferten, erreichte sie ein verhängnisvolles SMS von Frau Hinterwald.

Werden die beiden Herren nun künden, oder begehen sie ein Verbrechen? Oder werden wir sie wieder hören?

Wer weiß das schon? Wir werden gespannt abwarten müssen.

Lootbox

Protokoll

Als sich Ronny über die gekauften Lootboxen in seinen Spielen nervte, war ihm gar nicht klar, dass es die auch im reellen Leben gibt. Martin klärt ihn deshalb auf. In der Kindheit von Rico gab es Wundertüten, die nach dem ähnlichen Prinzip funktionieren, jedoch war ihm da schon ein Rätsel, wieso man so was erwerben soll. Michel interessiert das Ganze überhaupt nicht und träumt nur noch von seinen Ferien.

Kukumer 🥒

Protokoll

Rico erkannte, dass es nicht Gugumer heisst, sondern Kukumer und es nicht die Schweizer erfunden haben, sondern die Slawen. Jedoch handelt es sich trotzdem einfach um eine Gurke. Ronny mag keine Gurken, will sie aber trotzdem wieder probieren. Michel mag Essiggurken viel lieber. Martin warnt vor wässrigen Gurken und findet das japanische Wort sowieso viel besser.

E-Trottinett

Protokoll

Martin hat Angst, dass seine geliebten Wearables arbeitslos werden. Deshalb verkauft er sein E-Trottinett. Michel fürchtet, dass er so ein Gefährt im Strassenverkehr übersehen könnte. Ronny bevorzugt für die Strecke zu seinem Grill lieber ein Hoverboard und Rico würde ein E-Trottinett nur zusammen mit einem Auto nutzen, was er aber nicht hat. Trotzdem finden die vier die Trottinetts ein heisses Gefährt.

Folge 18 ‘Geheimkrieg’ aus ‘Love, Death & Robots’

Protokoll

Eine Einheit der Roten Armee macht sich auf die Suche nach denen, die ein ganzes Dorf abgeschlachtet haben.

Diese Folge der Netflixserie ‘Love, Death & Robots’ hat Herr Huber und Herr Lüthi nicht ganz überzeugen können. Obwohl die eisige Kälte Sibiriens sehr gut rüberkam und die Darstellung der Soldaten der Roten Armee überzeugte, war es den beiden doch zu viel kriegsverherrlichender Pathos.

Institut für Abfallzertifizierung